DSC2467

Der Zauberkünstler

Werdegang

In München geboren bekommt er im Grundschulalter seinen ersten Zauberkasten geschenkt und taucht ein in eine magische Welt voller Täuschung und Geschicklichkeit, spielt Theater und singt in mehreren Chören. So sammelt er schon in jungen Jahren viel Bühnenerfahrung.

Ein Zauberer auf einer Faschingsfeier im Nachbarort begeistert ihn mit seinem Auftritt: Irgendwann steht Friedemann Hasler selbst mit großen und kleinen Wundern auf der Bühne.

Mit einigen der Größten Zauberkünstler unserer Zeit macht Hasler Bekanntschaft. Von Zauber-Stars wie Shawn Farquhar, Gregory Wilson, Dani DaOrtiz oder Wolfgang Moser lernt er die verblüffendsten Unfassbarkeiten.

Schließlich zaubert er vor dem Rotary Club und vor Vereinigungen wie dem Roten Kreuz und zieht alle in seinen Bann. Ob auf der Bühne, vor einem hundertfachen Publikum oder am Tisch, also direkt vor den neugierigen Nasen seiner Zuschauer, verblüfft der Täuschungskünstler vor allem mit alltäglichen Gegenständen, wie Stiften, Zuckerwürfeln, Orangen, oder den Ringen seiner Zuschauerinnen.

„Friedemann Hasler ist der Zauberkünstler, der ohne technischen Aufwand auskommt.“

Praxis

Natürlich besitzt jeder Zauberkünstler auch ein Kartenspiel. Friedemann Hasler aber reizt es vor allem mit alltäglichen, also wirklich ganz normalen Gegenständen magische Momente zu kreieren. Da fängt zum Beispiel der Ring einer Zuschauerin an zu schweben, den Sie gerade noch am Finger getragen hat.

Er unterrichtet vor allem junge, angehende Zauberkünstler, aber gibt auch Gruppen- oder Einzelcoachings für alle Altersklassen.